Nachhaltige Weihnachten 🎄

Ich muss ja zugeben – ich bin mittlerweile so richtig in Weihnachtsstimmung und kann es kaum erwarten. Denn seit ich in Dänemark lebe bedeutet Weihnachten für mich vor allem eines: die Familie und die Freunde in der Heimat endlich wieder sehen.

Für viele andere bedeutet Weihnachten aber vor allem: Geschenke und Stress. Was schenkt man Oma, was soll man der Schwester schenken, die doch sowieso schon alles hat? Und den Eltern? Denen schenkt man doch jedes Jahr etwas das man auf den letzten Drücker besorgt hat.
Ich für meinen Teil bin sehr glücklich damit, dass sich meine Familie schon vor längerer Zeit entschieden hat das dänische ‘Pakkeleg’ zu spielen, anstatt jeden einzeln zu beschenken. Wir treffen uns alle am zweiten Weihnachtsfeiertag und jeder bringt ein einziges, tolles Geschenk mit. Alle Geschenke kommen in die Mitte des Tisches und dann wird gewürfelt, getauscht, geklaut – bis am Ende jeder ein Geschenk vor sich stehen hat. Somit geht niemand leer aus und das Spiel macht auch noch unheimlich viel Spass.

Dieses Jahr habe ich mir aber besonders viele Gedanken gemacht – Was könnte ich verschenken, was im besten Falle recyclet oder selbstgemacht ist aber dabei auch ein sinnvolles, tolles Geschenk abgibt?
Ich habe euch hier meine besten Ideen zusammen getragen und hoffe ihr findet hier Inspiration für tolle, nachhaltige Weihnachtsgeschenke. Drückt mir die Daumen dass keiner aus meiner Familie mitliest! ✨🎄

1. Für Kreative
Ihr mögt Nähen und habt noch ein altes, ungenutztes Tshirt zuhause rumliegen? Auf unserer Pinterest-wall findet ihr die besten und einfache Ideen vom selbstgemachten Körnerkissen bis hin zu Abschminkpads, Obstnetzen und nachhaltigen Spülschwämmen.


2. Für die Schönen
Zugegeben, zu Beginn stand ich festen Shampoo- und Deobars skeptisch gegenüber, aber die Neugier und das Umweltbewusstsein haben dann doch gesiegt und mittlerweile bin ich großer Fan. Vielleicht kennst du ja jemanden der nur mal einen Anstoß benötigt oder sich nicht traut Handcreme in der eigenen Küche anzurühren? Dann verschenke doch einfach mal selbstgemachte Kosmetik – die besten Grundrezepte für feste Deobars, Shampoobars und Duschgel findest du hier.

3. Für die Süßen
Jeder hat doch dieses Schleckermaul in der Familie, das sich an Weihnachten am liebsten nur von Schokolade und Stollen ernähren würde, oder? (Ja, ich rede gerade von mir selbst).
Wie wäre es zur Abwechslung mal mit etwas Süßem das auch noch einer guten Sache dient?
Mit einer Bienenpatenschaft verschenkt ihr nicht nur ein (oder mehrere) tolles Glas Honig, sondern unterstützt auch den Kampf gegen das Bienensterben. Bei einigen Anbietern kann man die Bienen sogar besuchen!

4. Für die Mutigen
Du kommst oft an schnöden, grauen Verkehrsinseln vorbei? Mamas Vorgarten könnte im Frühjahr ein bisschen mehr Farbe vertragen? Du möchtest einfach mehr Natur in der Stadt?
Dann mache doch einfach mal Saat-Bomben selbst! Sie sind super einfach herzustellen und können ganz einfach verteilt werden – einfach eine Saatkugel an die gewünschte Stelle werfen und warten bis deine Blumen blühen. Achte natürlich immer darauf, dass dein Pflanzort legal gewählt ist – dann aber sollte einer kleinen Saat-tour durch die Stadt nichts im Wege stehen. Und die Saatkugeln lassen sich auch noch super mit Idee 3 und 6 vereinen!

Eine Anleitung findest du hier.

5. Für die, die alles haben
Du möchtest einfach nur eine Kleinigkeit verschenken, aber es soll trotzdem selbstgemacht sein? Auf unserer Pinterest-wand findest du einfache Upcycling-Ideen für Christbaumschmuck aus Salzteig, alten Büchern und Holzkugeln, Backmischungen im Einmachglas und nachhaltige Geschenkverpackungen.
Und für alle, denen im Winter die Vitamine fehlen: wie wäre es denn mit einer Gemüsebox? Bei verschiedenen Anbietern bekommt man einmal in der Woche oder auf Wunsch einen Obst/Gemüsekorb vom Biobauern und mitunter krummem Gemüse, das vielleicht nie im Supermarkt landen würde, zugeschickt. Die extraportion Vitamine gegen schlechte Laune und Wintermüdigkeit gibt es dabei auch noch obendrauf.

6. Der Klassiker
Das Wertvollste was du verschenken kannst, ist und bleibt deine Zeit. Zeige deiner Oma dein Lieblingscafe, triff dich mit deiner Freundin auf dem Flohmarkt und stöbert nach alten Dingen, geht zusammen ins Museum oder lies deiner Mama aus deinem Lieblingsbuch vor. Wie wäre es mal mit einem Wandertag mit Papa oder einem Tag mit Schneeballschlacht, Deckenburg und warmem Kakao mit dem kleinen Bruder? An eine tolle gemeinsame Zeit werden sich deine Liebsten definitiv länger zurück erinnern als an das 0815 Parfum aus dem Drogeriemarkt von letzter Saison.

In diesem Sinne: Viel Spass beim Ausprobieren, recyclen und verschenken. Habt eine tolle Advents- und Weihnachtszeit mit euren Freunden und Familien und allen die euch wichtig sind.

Sonja 🎄

Nach oben scrollen